in

Erneut drei Deutsche auf dem Podest, Andreas Seewald bleibt auch nach vierter Etappe im gelben Trikot

Wie auch gestern schon attackierte das Deutsche Speed Company Racing Team um Georg Egger und Lukas Baum relativ am Anfang des Rennens. Aber nach 50km wurden sie von Matthew Beers (RSA) und Christopher Blevins (USA) vom Toyota-NinetyOne-Specialized Team eingeholt und kurze Zeit später stießen Andreas Seewald (GER) und Martin Stosek (CZE) im gelben Trikot dazu. Und dann begann das große Taktieren und ein noch nie dagewesenes Sprintfinish bahnte sich an. Matt Beers (Toyota-NinetyOne-Specialized) und Andreas Seewald (Canyon Northwave MTB) lösten sich langsam von der Gruppe und fuhren mit einigem Abstand durch das Ziel. Da der zweite Fahrer des jeweiligen Teams für die Zeit entscheidend ist, lag nun alles an Chris Blevins, Martin Stosek sowie beiden Speed Company Racing Fahrern. Der Short Track Weltmeister Chris Blevins bewies seine Sprintstärke und sicherte Toyota-NinetyOne Specialized den Sieg, gefolgt von Martin Stosek vom Canyon Northwave MTB Team (weiterhin im gelben Trikot) und als Dritte knapp dahinter kamen geschlossen Lukas Baum und Georg Egger vom Speed Company Racing Team ins Ziel. Das Frauen Rennen wurde von Robyn de Groot (RSA) und Pauline Ferrand-Prévot (FRA) dominiert. Das BMC MTB Racing Team setzte sich nach 40 Kilometern ab und fuhr ihren Vorsprung souverän ins Ziel. Die Gesamtführenden Sofia Gomez Villafane (ARG) und Haley Batten (USA) vom NinetyOne-Songo-Specialized setzten nochmal Alles daran, die Führenden einzuholen. Es reichte jedoch nicht und sie beendeten das Rennen auf dem zweiten Rang mit 1 Minute und 12 Sekunden Rückstand. Das südafrikanische Duo Private Client Holdings und Mari Rabie (RSA) und Hayley Preen (RSA) sicherten sich den dritten Platz.

4. Etappe des Cape Epic verlangt hohes Tempo der Teams1:12

4. Etappe des Cape Epic verlangt hohes Tempo der Teams

Draisaitl-Doppelpack zur Trendwende der Oilers0:50

Draisaitl-Doppelpack zur Trendwende der Oilers