in

Ryder Cup: US-Team künftig ohne LIV-Profis

Für US-amerikanische Golfprofis, die sich der umstrittenen Saudi-Tour LIV angeschlossen haben, ist vorerst kein Platz mehr im prestigeträchtigen Ryder Cup. Das machte Zach Johnson, Kapitän des US-Teams für das Turnier im Jahr 2023, klar. Außerdem leitete die amerikanische Golf-Organisation PGA weitere Schritte gegen die LIV-Serie ein.

Offiziell: Freiburg verpflichtet Kyereh0:36

Offiziell: Freiburg verpflichtet Kyereh

Medien: Barça erhöht Lewandowski-Angebot0:37

Medien: Barça erhöht Lewandowski-Angebot