in

VBL Grand Final: Umut Gültekin ist Deutscher Meister im eFootball und gewinnt 40.000 Euro – Highlights VBL Grand Final by bevestor

Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin ist Deutscher Meister 2021 im eFootball. Der Spieler von RB Leipzig hat sich beim VBL Grand Final by bevestor an diesem Wochenende neben dem Titel und der Meisterschale auch ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro gesichert. Zum Abschluss der diesjährigen Saison der von DFL, ESL und EA Sports ausgerichteten bevestor Virtual Bundesliga setzte Gültekin sich im Finale mit dem Gesamtergebnis von 3:1 (2:1 auf der Xbox One und 1:0 auf der PlayStation 4) gegen Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen durch. „Ich bin sehr, sehr glücklich, für diesen Moment habe ich alles gegeben! Es war seit November ein harter Weg. Es lief für mich im gesamten Turnier gut, aber ‚DullenMike‘ war nochmal ein starker Gegner im Finale“, sagte Gültekin nach seinem Erfolg am Sonntagabend. Der 18-Jährige, der gerade seine Abiturprüfungen ablegt, stand erstmals im VBL Grand Final. Dafür hatte er sich durch das gute Abschneiden seines Clubs RB Leipzig in der VBL Club Championship direkt qualifiziert. Nachdem er bereits in der VBL Club Championship ohne Niederlage geblieben war, gelang ihm dies auch während der drei Tage des VBL Grand Finals. Im VBL Grand Final trafen 32 Spieler in einem Online-Turnier in EA SPORTS FIFA 21 aufeinander, nachdem sie sich zuvor über die VBL Club Championship by bevestor (den Wettbewerb, in dem eFootballer der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga gegeneinander antreten) beziehungsweise die VBL Playoffs by bevestor qualifiziert hatten. Der Preisgeld-Pool wurde im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und betrug 100.000 Euro.

EM 2021: Vanessa Mai verrät ihre Top 5 EM-Stars

EM 2021: Vanessa Mai verrät ihre Top 5 EM-Stars

Drift-Legenden fahren um den FIA Intercontinental Drifting Cup am 12. und 13. Juni 2021!

Drift-Legenden fahren um den FIA Intercontinental Drifting Cup am 12. und 13. Juni 2021!